EILUN FEER SKUUL
54° 41' 32" N - 8° 33' 23" O
Gymnasium & Gemeinschaftsschule Insel Föhr
Heute ist der 22.02.2024 | letzte Homepage-Aktualisierung 2024-02-21 15:56:55

Aktuelles
Klassenfahrt der 9a/b nach München
Die diesjährige Abschlussfahrt der neunten Klassen führte die Gemeinschafsschule dieses Jahr nach München anstatt, wie traditionell in den letzten Jahren, nach Berlin. Herr Sonnenberg, der einige Jahre in München gelebt und studiert hat, leitete die Gruppe zusammen mit Herrn Brauer und beide wurden tatkräftig durch Sozialarbeiterin Ute Nommensen, sowie Vertretungslehrkraft Caspar de Boer begleitet. Die Fahrt startete am Montag, den 06.03. Nach zwölf Stunden Reisezeit erreichte die Gruppe müde aber trotzdem gut gelaunt die Jugendherberge in Thalkirchen. In den folgenden Tagen standen viele Programmpunkte auf dem Plan. So ging es am Dienstag zum BMW-Museum und auf das Dach des Olympiastadions. Am Nachmittag wurden nach Interesse zwei Gruppen gebildet, die einen Workshop im Deutschen Museum zum Thema Robotik/Programmierung und Gesunde Ernährung besuchen. Mittwoch wurde es ernst und die KZ-Gedenkstätte Dachau aufgesucht, um sich über die Verbrechen der Nationalsozialisten zu informieren. Also Kontrastprogramm stand am Nachmittag dann der Besuch der Innenstadt auf der Agenda um sich die Gegend um den berühmten Viktualienmarkt bis hin zum Stachus anzuschauen. Donnerstag ging es zum Tierpark Hellabrunn, der bei schönstem Wetter zum Bummel durch die verschiedenen thematischen Tierbereiche einlud. Im Anschluss folgte eine Tour durch die Bavaria Film-Studios und so konnte man durch die verschiedenen Filmsets schlendern, wie „Das Boot“ oder „Die Unendliche Geschichte“ und die neusten Technologien für Special-Effekts selber ausprobieren. Am Abend ging es auf die Bowling-Bahn, um auch den Sport in der Woche (neben 15 Kilometern Strecke durchschnittlich pro Tag durch München) nicht zu kurz kommen zu lassen. Am Freitag ging es sportlich weiter mit dem Besuch der Allianzarena und einer Stadion-Tour durchs Olympia-Stadion. Zum Abschluss ging es am Abend darum die bayrische Lebensart mit allen Sinnen zu genießen und so ging es ins Traditionshaus Löwenbräukeller, wo sich noch mal zünftig gestärkt wurde bei Blasmusik bevor es mit dem Nachtzug um 23 Uhr wieder Richtung Norden zurückging. Am Samstag kamen alle kaputt aber mit vielen guten Eindrücken um 15 Uhr mit der Fähre auf Föhr an. Wir sagen: „Servus, München- schee war`s!“
Eintrag am: 2023-03-12 12:37:19 Autor: Br


zurück